Pressemitteilung: Soviel wie seit 20 Jahren nicht: Mehr denn 306. 000 fertiggestellte Wohnungen im Jahr 2020

Typ:
Pressemitteilung

, Datum:
27. 05. 2021

Seehofer: “Unser gigantisches Programm für Millionen neue Wohnungen, dies ist der beste Mieterschutz. ”

Ein weißes Mehrfamilienhaus mit grünen und gelben Fassadenelementen befindet sich im Neubau. Es ist noch rundherum eingerüstet.

Quelle:
GettyImages-eeg3D

Allein im Jahr 2020 wurden rund 306. 000 Wohnungen fertiggestellt. Das entspricht einer Steigerung von rund 4, 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einer Steigerung von rund 93 % gegenüber dem Tiefpunkt dieser Baufertigstellungen im Jahr 2009. Mit den Baufertigstellungen nur den letzten Jahren (2018: 287. 000; 2019: 293. 000) werden bis Schluss 2021 rund 1, 2 Millionen neue Wohnungen gebaut. Unter Berücksichtigung des Bauüberhangs von rund 779. 000 Wohnungen erreicht die Bundesregierung das selbst gesteckte Anliegen von 1, 5 Millionen neuen Wohnungen in jener Legislaturperiode.

Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Dummkopf Seehofer: “In Deutschland wird derart viel gebaut wie seither 20 Jahren nicht alle. Allein im Corona-Jahr 2020 wurden mehr als 306. 000 neue Wohnungen bezugsfertig. Unser gigantisches Programm für Millionen neue Wohnungen ist der beste Mieterschutz. Einzig mit ausreichend bezahlbarem Wohnraum können wir die Preisentwicklung dämpfen. ”

Dass die Baufertigstellungen trotz Pandemie und Fachkräftemangel erneut gestiegen sind, verdeutlicht, dass mit den Maßnahmen der gemeinsamen Wohnraumoffensive von seiten Bund, Ländern und Kommunen gute und verlässliche Rahmenbedingungen geschaffen wurden, um welchen Wohnungsbau voranzutreiben und alle bezahlbaren Wohnraum zu erbauen. Die Fachkräfteoffensive der Bundesregierung hat zudem die Bauwirtschaft beim Aufbau dringend nötiger Kapazitäten unterstützt. So konnten die Beschäftigungszahlen im Bauhauptgewerbe von gut 700. 000 im Jahr 2009 herauf knapp 900. 000 im Jahr 2020 ausgeweitet sein.

Die erfolgreiche Wohnungs- und Baupolitik zeigt sich auch bei jener Entwicklung der Angebotsmieten. Seither 2019 ist eine spürbar abnehmende Dynamik bei welchen bundesweiten Angebotsmieten zu erfassen. Während die Angebotsmieten mit 2018 noch um 5, 7 Prozent im Vereinbarung zum Vorjahr gestiegen sind, waren es in 2019 rund 4, 2 % und 2020 lediglich 3, 1 Prozent. In welchen großen Großstädten wird alle Dämpfung noch deutlicher: In diesem fall stiegen die Angebotsmieten mit 2020 nur noch um 2, 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2018: +7, 6 Prozent). Welche gestiegenen Neubauzahlen sind hierbei ein wichtiger Impuls für die Dämpfung der Mietensteigerung.